Sprüche zum Frühling


Kurz: Hier finden Sie eine Sammlung an Sprüchen und Versen zum Thema Frühling ...





Sprüche zum Frühling


Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut. - Wilhelm Busch

Blühendes Gras auf dem alten Schlachtfeld, den Träumen entsprossen der toten Krieger. - Bashô

Bei Nebelnieseln, der Fuji nicht sehen läßt das weiße Antlitz. - Bashô

Es lenzt nicht, ehe es gewintert hat. - Deutsches Sprichwort

O sanfter, süßer Hauch! schon weckest du wieder, Mir Frühlingslieder, Bald blühen die Veilchen auch. - Ludwig Uhland

Nun muß sich alles, alles wenden. - Ludwig Uhland

Ich wandere den ganzen Tag, um den Frühling zu suchen und meine Schuhe gehen kaputt. Am Abend habe ich den Frühling noch nicht gefunden. Ich kehre heim und sehe eine Kirschblüte in meinem Garten. Der Frühling ist da. - Aus China

Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit. - Henry David Thoreau

Der Frühling ist zwar schön; doch wenn der Herbst nicht wär', wär' zwar das Auge satt, der Magen aber leer. - Friedrich Freiherr von Logau

Nur durch den Winter wird der Lenz errungen. - Gottfried Keller

Frühling ist die schöne Jahreszeit, in der der Winterschlaf aufhört und die Frühjahrsmüdigkeit beginnt. - Emanuel Geibel

Frohe Lieder will ich singen und vergessen allen Schmerz, und ich will mich fröhlich schwingen mit der Lerche himmelwärts. - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Die Kinder haben die Veilchen gepflückt, all, all, die da blühten im Mühlengraben. Der Lenz ist da; sie wollen ihn fest in ihren kleinen Fäusten haben. - Theodor Storm

Dieser Frühlingstag, Fängt mein Herz mit Jubel an, Weil die Pflaumen blühn! - Kobayashi Issa

Auch der Pfahl hofft bei des Frühlings Rückkehr, daß er grünen werde. - Aus Finnland

Wer im Frühling nicht sät, wird im Herbst nicht ernten. - Deutsches Sprichwort

Zur Frühlingszeit sagte der liebe Gott: "Deck jetzt dem Bienchen seinen Tisch!" Da treibt der Kirschbaum Blüt um Blüt, viel tausend Blüten weiß und frisch. - Johann Peter Hebel

Wenn wir keinen Winter hätten, wäre der Frühling nicht so angenehm. - Anne Bradstreet

Frühling kommt erneut, Auf alte Torheiten folgen, Neue Torheiten - Kobayashi Issa

Es sind nicht die bunten Farben, die lustigen Töne, die warme Luft, die uns im Frühling so begeistern, es ist der stille weissagende Geist unendlicher Hoffnungen, ein Vorgefühl vieler froher Tage, die Ahnung höherer ewiger Blüten und Früchte, und die dunkle Sympathie mit der gesellig sich entfaltenden Welt. - Novalis

Ein Veilchen in der Jugend der Natur, frühzeitig, nicht beständig – süß, nicht dauernd, nur Duft und Labsal eines Augenblicks. - William Shakespeare

Winter ist – aber die Knospen wissen es besser. - Unbekannt

Nieder mit der Frühjahrsmüdigkeit, es lebe der Winterschlaf! - Unbekannt

Der Lenz entflieht! Die Blume schießt in Samen, und keine bleibt von allen, welche kamen. - Johann Christoph Friedrich von Schiller

Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters. - Khalil Gibran

Wenn der Frühling ins Land zieht, wäre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen. - John Milton

Strömender Frühlingsregen. Des Mädchens Regenkleid und Regenschirm schwatzen miteinander. - Yosa Buson

Am Ende des Frühlingstags verweilt dort, wo Wasser ist noch das Abendlicht. - Kobayashi Issa 




 
 
Mögest du hundert Frühlinge erleben, aber nur einen Herbst. - Altirischer Segenswunsch



Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. - Laotse

Was ist Frühling? Wachstum in jedem Ding. - Gerard Manley Hopkins

Will dir den Frühling zeigen, der hundert Wunder hat. Der Frühling ist waldeigen und kommt nicht in die Stadt. - Rainer Maria Rilke

So fühlt auch mein alter, lieber Adam Herbst- und Frühlingsfieber… Also bist du nicht so schlimm, o alter, Adam, wie die strengen Lehrer sagen. - Eduard Mörike

Wer sehnt sich nicht nach Freuden der Liebe und großen Taten, wenn im Auge des Himmels und im Busen der Erde der Frühling wiederkehrt? - Johann Christian Friedrich Hölderlin

O Frühling, deine Sprache ist mir ein süßer Gesang, den ich mit meinen innersten Gefühlen begleite! - Unbekannt

Wie Samen, die unter der Schneedecke träumen, träumen unsere Herzen vom Frühling. - Khalil Gibran

Es gibt keinen reinen Frühling. Man wandelt immer auf dem welken Lauf vergangenen Daseins. - Berthold Auerbach

Ach, seht doch, wie sich alles freut, es hat die Welt sich schön erneut! Der Lenz ist angekommen. - Christian August Vulpius

Den blut'gen Lorbeer geb ich hin mit Freuden, Für's erste Veilchen, das der März uns bringt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller

Es ist bezeichnend für die Erdenfreuden, Das erste Lenzgrün glänzt an Trauerweiden. - Verfasser unbekannt

Horch! Wie brauset der Sturm und der schwellende Strom in der Nacht hin! Schaurig süßes Gefühl! Lieblicher Frühling, du nahst! - Ludwig Uhland

Jeder kommende Frühling, der die Sprößlinge der Pflanzen aus dem Schoße der Erde treibt, gibt mir Erläuterung über das bange Rätsel des Todes und widerlegt meine ängstliche Besorgnis eines ewigen Schlafs. - Johann Christoph Friedrich von Schiller

Frühling ist die Jahreszeit, da die Phantasie junger Männer sich mit Dingen zu beschäftigen beginnt, an die junge Mädchen den ganzen Winter über schon dachten. - Unbekannt

Der Bäume Gipfel schauerten leise, wie Blumen aus der dunklen Erde sproßten Sterne aus dem Schoße der Nacht, und des Himmels Frühling glänzt' in heiliger Freude mich an. - Johann Christian Friedrich Hölderlin

Als wie ein Ruhetag, so ist des Jahres Ende, Wie einer Frage Ton, daß dieser sich vollende, Alsdann erscheint des Frühlings neues Werden, So glänzt die Natur mit ihrer Pracht auf Erden. - Johann Christian Friedrich Hölderlin

Wer nicht glücklich ist, fühlt sich leicht am unglücklichsten beim ersten Erwachen des Frühlings. Wenn die Natur aufzuleben anfängt, möchte es so gern auch das Herz. Kummer und Sorgen drücken dann doppelt schwer. - Friedrich Julius Hammer

Die Nachtigall, sie war entfernt, Der Frühling lockt sie wieder; Was Neues hat sie nicht gelernt, Singt alte, liebe Lieder. - Johann Wolfgang von Goethe

Scheint's doch kein übles Frühlingszeichen, Daß schon die alten Kater miauen! - Anastasius Grün

Laß dich von Ungewittern, Dieses Lebens nicht verbittern! Bald auf neu erstandnen Blüten, Wird die Frühlingssonne zittern. - Heinrich Leuthold

Wärmer wird's mit jedem Pflaumenzweig der neu erblüht. - Ransetsu

Alles freuet sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut. - Johann Christoph Friedrich von Schiller

Frühling, Frühling! welche Zunge vermöchte ihn auszusagen, den Zauber, der schon im Worte liegt und das Herz schlagen läßt voll süßer Sehnsucht und seliger Hoffnung. - Sophie Verena

Der April kann noch so freundlich sein, hat er doch seinen Graupelhut. - Aus dem Elsaß

Erst müssen rauhere Stürme, die den Frühling ankündigen, verbraust sein, ehe die Blüte hervordringt. - Wilhelm Schulz

O Sonnenschein! O Sonnenschein! Wie scheinst du mir ins Herz hinein, weckst drinnen lauter Liebeslust, daß mir so enge wird die Brust. - Robert Reinick

O, wie schön ist es, ein neues Frühjahr zu erleben, wenn man schon so viele erlebt hat und all die kleinen Unterschiede der Wiederkehr zu schätzen weiß! die Wiederkehr von Gottes unwandelbarer Gnade, unwandelbar, weil sie auf der Treue ewiger Gesetze, auf der Treue ewiger Liebe beruht. - Heinrich Laube

Im Frühjahr kehrt die Wärme in die Knochen zurück. - Vergil

Seht, wie die Tage sich sonnig verklären! Blau ist der Himmel und grünend das Land. Klag' ist ein Mißton im Chore der Sphären, Trägt denn die Erde ein Trauergewand? - Johann Gaudenz Freiherr von Salis-Seewis

Nachtigall: In dir singen Erde und Himmel, Und sind Frühling. - Peter Hille

Ein Frühlingslied tönt schön selbst von der Krähe. - Erik Axel Karlfeldt

Der Frühling sagt: "Ich mache die Scheuern übervoll", aber der Herbst sagt: "nur wenn ich will." - Aus Rußland

Ein Bruder des Frühlings war uns der Herbst, voll milden Feuers, eine Festzeit für die Erinnerung an Leiden und vergangne Freuden der Liebe. - Johann Christian Friedrich Hölderlin

Saatengrün, Veilchenduft, Lerchenwirbel, Amselschlag, Sonnenregen, linde Luft! Wenn ich preis den Frühlingstag. - Ludwig Uhland

Festhalten kannst du den Frühling nicht, aber ihn plündern. - Christian Friedrich Hebbel

Im Winter trink' ich und singe Lieder, aus Freude, daß der Frühling nah ist, und kommt der Frühling, trink' ich wieder, aus Freude, daß er endlich da ist. - Friedrich Martin von Bodenstedt

Da flogen wir, da wanderten wir, wie Schwalben, von einem Frühling der Welt zum anderen. - Johann Christian Friedrich Hölderlin

In jedem Lenz begrünen sich die Bäume aufs neue. Nur im staatlichen Leben ist es so, daß die Menschen den Lenz selbst heranführen müssen. - Paul Ernst

Eine Viertelstunde Frühling ist mehr wert als ein Sack Gold. - Aus China

Im Winde wehn die Lindenzweige, Von roten Knospen übersäumt; Die Wiegen sind's, worin der Frühling, Die schlimme Winterzeit verträumt. - Theodor Storm

Frühling weckt die Natur zu lieblicher Fülle des Lebens, Ringe vom Winter auch du, hoffende Seele, dich los. - Arthur Heinrich Wilhelm Fitger

Frühlingswetter ändert sein Gesicht fortwährend. - Aus China

Wer sich nach dem Frühling sehnt, darf nicht auf den Nußbaum sehen. - Hugo von Hofmannsthal

O schüttle ab den schweren Traum, Und die lange Winterruh: Es wagt es der alte Apfelbaum, Herze, wag's auch du. - Theodor Fontane

Die Japaner malen einen Blütenzweig, und es ist der ganze Frühling. Bei uns malen sie den ganzen Frühling, und es ist kaum ein Blütenzweig. - Peter Altenberg

Nun werden grün die Brombeerhecken, hier schon ein Veilchen – welch ein Fest! Die Amsel sucht sich dürre Stecken, und auch der Buchfink baut sein Nest. - Ferdinand Freiligrath

Und dennoch, Seele, sei gewiß: Wie eng sich auch die Fesseln schlingen, es wird der Lenz, das Sonnenkind, dem Schoß der Erde sich entringen. - Clara Müller-Jahnke

Ein Tag im Frühling ohne Veilchenduft ist ein verlorener Tag. - Philippus Theophrastus Paracelsus

Immer wieder blühn Kirschenblütenbäume auf, wenn es Frühling wird; aber immer ist mir's, als säh' ich sie zum erstenmal! - Egoku Dômyô

Der Frühling ist die Zeit der Pläne, der Vorsätze. - Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Was ist der Frühling dem Glücklichen? Eine neue Schwungfeder in dem Fittiche der Freude, die um seine Seele lächelt. Was ist der Frühling dem zerrissenen Herzen? Eine neue Thräne, einsam und leise niederfallend auf die Blumen der Erde. - Unbekannt

Durch welche Ideenverbindungen erweckt eine Frau im Alter von dreißig Jahren Frühlingserinnerungen? - Jens Peter Jacobsen

Schöner Frühling, komm doch wieder, lieber Frühling, komm doch bald! - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Der Frühling hat eine erlösende Kraft. - Wilhelm Busch

Es hat jede Zeit wie auch jedes Jahr seinen eigenen, seinen blühenden Lenz. - Søren Aabye Kierkegaard

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kaffeekasse

Diese Aktivierungsideen werden von mir sorgfältig zusammengestellt und sind für Sie kostenlos zugänglich. Und so soll es auch bleiben. Aber aktivierungen.blogspot.com kann durch die Werbeeinnahmen nicht decken, um die Finanzierung der Beiträge in Zukunft zu sichern, gibt es eine Kaffeekasse.

Blog Newsletter

Neue Ideen per Newsletter bekommen
hier anmelden

Neuheiten